Responsive Webdesign

OPTIK

Im Responsive Webdesign wird der gleiche Inhalt in leicht abgewandeltem Design für verschiedene Endgeräte zur Verfügung gestellt. Auf kleinen Displays kann unter Umständen die Reduzierung verschiedener Funktionselemente Sinn machen. Im Wesentlichen werden die vorhandenen Elemente anders strukturiert dargestellt. Ein Beispiel ist der Wechsel zwischen Hoch- und Querformat. Die geänderten Seitenverhältnisse erfordern eine Umstrukturierung der Elemente, wobei deren Funktion aber erhalten bleibt. Der HTML-Code bleibt unverändert, es wird nur ein anderes Style-Sheet verwendet.
Bei der Umstrukturierung der Seite spielt die Priorisierung der vorhandenen Elemente eine große Rolle. Eine gründliche Überlegung, welche Elemente auf der Seite nach unten rutschen und welche wegen Unwichtigkeit gestrichen werden können, ist unerlässlich. Diese Entwicklung ist zeitaufwändig und bietet Platz für SEO-Maßnahmen.

BEDEUTUNG FÜR DIE SUCHMASCHIENENOPTIMIERUNG

Der Aufwand für die Entwicklung eines Responsive Designs ist sowohl von der Größe als auch von der Komplexität und vom Funktionsumfang der Website abhängig. Nach einmaliger Entwicklung ist es jedoch sehr pflegeleicht, denn Inhalte müssen jeweils nur einmal erstellt werden und sind dann in jedem Design verfügbar. Der Entwicklungsaufwand kann sich aus SEO-Sicht lohnen, denn er erhöht die User Experience von Nutzern, die über ein mobiles Endgerät online gehen. Dadurch erhöht sich deren Verweildauer, was sich positiv auf das Ranking der Seite auswirkt. Auch die Absprungrate (Bounce Rate) kann gesenkt werden, da mobile Nutzer besser mit den Webinhalten interagieren und alle gewünschten Funktionen nutzen können.

WARUM

Die Zahl der mobilen Endgeräte mit Touchscreen nimmt seit der Einführung des iPhones durch Apple im Jahr 2007 kontinuierlich zu und damit steigt auch die Zahl der Internetnutzer, die mit ihrem Smartphone ins Internet gehen. Um diesen Besuchern eine optimale Nutzung einer Webseite zu ermöglichen, ist der Einsatz von responsive Design zweckmäßig. Die mangelnde User Experience von gängigen Webseiten auf kleinen Displays führt beispielsweise zu Verlusten von Konversion. Responsive Webdesign ist hier zukunftsweisend, damit wird das Webangebot für einen größtmöglichen Nutzerkreis benutzerfreundlich.

Seit dem 21. April 2015 ist Mobile Freundlichkeit ein Rankingfaktor für Google. Spätestens seit diesem Datum ist Responsive Webdesign für Webmaster und SEOs „state of the art“. Denn dieses Design stellt sicher, dass mobile Besucher eine Website problemlos mit dem Smartphone nutzen können. Zugleich ist responsives Design im Vergleich zu anderen Möglichkeiten der mobilen Optimierung in der Regel die Variante, die am wenigsten technischen und gestalterischen Aufwand erfordert.

FÜR HANDY, TABLET UND SMARTPHONE

Immer mehr Besucher kommen übers Smartphone oder Tablet auf Ihre Webseite. Es ist also wichtig, dass die Inhalte bei unterschiedlichen Bildschirmgrößen gleich gut aussehen. Hierbei kommt es aber nicht nur auf die Optik an, auch die Bedienbarkeit und die Ladezeiten spielen eine Rolle. Responsives Webdesign sorgt dafür, dass Ihre Webseite in jeder Größe gut aussieht, schnell lädt und einfach bedienbar ist.

Ihr kompetenter Ansprechpartner für Responsives Webdesign in Linz | Leonding

Über mich

Ich greife auf jahrelange Erfahrung zurück und biete Ihnen sowohl im Hard- als auch Softwarebereich ideale Lösungen an. In Bezug auf Computer Service, Server Wartung und IT-Beratung, aber auch Webdesign bis hin zu Internet- und Netzwerklösung bin ich Ihr perfekter Ansprechpartner.

Kontakt

  • Addresse:
    Steiglandweg 7/1, 4060 Leonnding

  • Telefon:
    +43(0)664/5454465

  • e-Mail:
    office@djukanovic.at